„Vive la France!“ oder lieber „Viva Italia“?

16.01.2013

17. IAW präsentiert verstärkt Anbieter aus den europäischen Nachbarländern. „Die Welt zu Gast bei Freunden“ – 2006 war dies das Motto der Fußballweltmeisterschaft. 2013 könnte es auch der Leitspruch der 17. Internationalen Aktionswaren- und Importmesse sein. Noch nie zuvor war die führende Ordermesse für Aktionswaren, Trendartikel und das Volumengeschäft so international wie in diesem Februar.

Vom 26. bis 28. Februar geht es wieder rund in Köln. Die 17. IAW öffnet in diesem Frühjahr zeitig  ihre Tore und gibt Händlern und Einkäufern damit die Möglichkeit, sich optimal auf die nächste Handelssaison vorzubereiten. Neben den zahlreichen Ausstellern aus Deutschland und den Nachbarländern konnten die Macher der IAW für die aktuelle Produktschau verstärkt Aussteller aus dem weiteren europäischen Umfeld gewinnen. Besonders stark vertreten sind in diesem Jahr neue große Anbieter aus Frankreich, Spanien und Italien, die erstmals ihre Teilnahme zugesagt haben. So z.B. Antonio Fatigati S.p.a. aus dem italienischen Afragola oder Fomax aus dem französischen Le Bourget, die Haushaltswaren, Deko- und Trendartikel aus verschiedenen Kollektionen anbieten.

Aber auch aus der Türkei, den Benelux-Ländern und Großbritannien werden wieder zahlreiche Kollegen ihre neuesten Waren präsentieren. „Wir haben uns schon seit längerem um einige dieser Neuzugänge bemüht, um ihnen die IAW-Messe als Plattform näher zu bringen“, sagt Ulrich Zimmermann, GF der Nordwestdeutschen Messegesellschaft. „Umso gespannter sind wir nun auf die neuen Sortimente. Wir sind sicher, die Fachbesucher der IAW werden genauso begeistert von Europa sein wie wir.“

Neben einer ausgebuchten Halle 10.2. mit rund 300 Ausstellern und einer maximalen Produktvielfalt auf 24.000 m² Ausstellungsfläche bietet Europas größte Aktionswarenmesse auch wieder ein exzellentes Rahmenprogramm: Im prominent besetzten Trendforum referieren erfahrene Branchenkenner zu aktuellen Themen des Handels. In diesem Jahr mit dabei sind u.a. Elmar Fedderke, GF der Walgenbach GmbH & Co. KG, Marion Seger, Produktmanagerin TUI Deutschland GmbH und Tosin A. David, GF Marcellino‘s Academy und Ulrich Eggert, Eggert Consulting. Auf der Agenda stehen praxisorientierte Themen, die den Handel bewegen wie Kundenbindung oder  zukunftsweisende Preis- und Wachstumsstrategien. Das zentrada-Forum am 27. Februar widmet sich dem Thema „Optimale Produktpräsentation – sowohl Online wie im Laden“ und zeigt neue Erkenntnisse für die Gestaltung und Umsetzung verkaufsfördernder Aktionen. Zusätzlich lädt die zentrada-Internet- und Kaffeelounge zum Networking und Entspannen ein.
 
Begleitet wird das IAW Trendforum von kurzweiligen Produktvorstellungen der Aussteller und einem tollen Gewinnspiel für die Zuhörer. Durch das Programm führt der bekannte TV-Moderator und Shopping-Channel Experte Ralf Kühler.

Unternehmen, die dem Fachpublikum der 17. IAW besondere Innovationen bieten, können wieder an einer prestigeträchtigen Ausschreibung teilnehmen: Der Trendseller Product Award wird auch im Februar an ein vollkommen neues, ausgefallenes oder besonders nutzenorientiertes Produkt vergeben. Gekürt wird der Gewinner von einer Fachjury aus verschiedenen Handelsexperten aus Verbänden und den Medien.
Nähere Informationen zur Ticketbestellung für Fachbesucher finden Sie auf der Webseite www.iaw-messe.de.

Sprache wechseln