Neue Sortimente für den Handel entdecken

01.06.2010
Wer im Einzelhandel erfolgreich sein will, muss vor allem austauschbare Sortimente vermeiden. Ideen dazu liefert die Internationale Aktionswarenmesse IAW. Sie geht vom 16. bis 18. März in den Hallen 4.1 + 4.2 auf dem Kölner Messegelände mit noch größerer Angebotsvielfalt als bisher in die elfte Runde.

Die wichtigste Ordermesse für Aktionswaren und Trendartikel in Deutschland ist das zentrale Schaufenster der Branche. Über 200 Hersteller und Importeure präsentieren hier ihre aktuellen Handelshighlights auf 24.000 m² Ausstellungsfläche. Auf der Messe, die sich ausschließlich an Fachbesucher richtet, werden komplette Trendsortimente für die Aktionen des Einzelhandels geplant und direkt geordert. Mehr als 6.000 Besucher nutzen die Angebotsvielfalt für das kurzfristige saisonale Geschäft, zum Testen neuer Sortimente oder einfach, um sich von den neuen Trendartikeln inspirieren zu lassen.

Die Internationalität der Messe ist gestiegen. Fast 20% der Aussteller kommen aus dem Ausland nach Köln, darunter 12 Firmen, die erstmals auf der IAW dabei sind. Dazu gehört zum Beispiel die Firma Jutexpo Ltd. aus Großbritannien, die mit modern interpretierten Jutetaschen in Zeiten von Klimawandel und Nachhaltigkeitsdebatte ein gleichsam stylishes wie politisch korrektes Accessoire anbietet. Aus dem Norden Israels reist Marian Plast Ltd. an. Die Firma zeigt günstige und hochwertige Haushaltswaren, Küchenaccessoires und Kinderspielzeug aus Kunststoff.

Im Zentrum der Messe lädt das IAW-Trendforum ein. Es bietet genau die Informationen, die notwendig sind, um künftige Branchenentwicklungen zu erkennen. Ein Highlight im Rahmen des Forums ist die Verleihung des ‚Trendseller‘ IAW-Product Awards – mit diesem Oscar des Handels werden zweimal jährlich Trendprodukte ausgezeichnet, die das Potenzial zum echten Verkaufsschlager haben.

Einzigartig an der IAW- Messe sind auch die vielen freien Serviceleistungen: So bekommt zum Beispiel jeder Aussteller mit mindestens 30 m2 gebuchter Standfläche kostenlos einen Online-Showroom im Großhandelsportal zentrada.network dazu. Darüber hinaus gibt es für alle Aussteller der Messe eine kostenlose Verpflegung auf dem Messegelände, vergünstigte Bahn-Tickets und Hotelzimmer sowie zu aufmerksamkeitsstarke Werbedienstleistungen. Auch Fachbesucher profitieren von vielen Zusatzleistungen und können sich auf www.iaw-messe.de für kostenlose Tickets registrieren.

Sprache wechseln

Suchen