Erfolg Marke Eigenbau – IAW-Trendforum informiert über Private Label Produkte

21.07.2016

Zusätzlich zur Zielsetzung, neue Ware für die kommende Saison zu ordern und dabei von günstigen Messeangeboten der 300 internationalen Aussteller zu profitieren, empfiehlt sich für die Besucher der 24. IAW-Messe auch wieder die Teilnahme am Trendforum. Neben der Verleihung des IAW Trendseller Product Awards am Dienstag, dem zentrada Forum am Mittwoch, besetzt das E-Commerce Fachforum am 29. September diesmal unter anderem das Thema „Private Label“.

Private Label EtikettIm Deutschen auch häufig als Eigen- oder Handelsmarken bezeichnet, stellen Private Labels eine moderne und immer beliebtere Maßnahme in vielen Branchen dar, Produkten den eigenen Stempel aufzudrücken. Private Labels erlauben es, eigene Produktreihen auf dem Markt zu platzieren und ein individuelles Markenimage aufzubauen und zu pflegen – losgelöst von anderen bekannten Markenherstellern. Ziel ist es dabei die Kundenbindung zu steigern, denn eigene Marken zeichnen sich durch eine große Produkttreue aus.
Private Labels bieten den Vorteil einer größeren Preisflexibilität und gewissen Unabhängigkeit zu bekannten Marken. Somit kann durch die Eigenmarke eine neue Positionierung geschaffen werden, die sich im Gedächtnis des Kunden verankert. Ob das Produkt nun auch nach eigenen Vorgaben hergestellt wird oder lediglich eine individuelle Verpackung bekommt, ist dabei zunächst weniger wichtig.
Um den Messebesuchern einen schnellen Überblick zu verschaffen, welche IAW Aussteller den Service Private Label anbieten, führt die IAW-Messe „Private Label / Eigenmarke“ ab sofort als neuen Ausstellungsbereich ein. So können interessierte Besucher im Ausstellerverzeichnis nach diesem Bereich filtern und sich die entsprechenden Aussteller anzeigen lassen: www.iaw-messe.de/ausstellerverzeichnis.aspx

Wem die Welt der Private Label Produktion noch nicht geläufig ist, oder sich noch Expertenwissen aneignen möchte, der sollte das E-Commerce Fachforum von restposten.de (GKS Handelssysteme GmbH) im IAW-Trendforum besuchen. Geschäftsführer Stefan Grimm darf wiederum einige hochkarätige Spezialisten als Fachreferenten begrüßen.
So gibt z.B. Dr. Thomas Engels, Fachanwalt für IT-Recht der Kanzlei Lexea Rechtsanwälte, einen juristischen Überblick in seinem Exkurs zu Händlern, die zu Herstellern werden, wenn sie ihre Eigenmarken kreieren wollen und dabei den Weg über bekannte Plattformen wie eBay oder Amazon gehen.
Eigenmarken bringen auch gewisse Anforderungen und Nachweispflichten mit sich, weiß auch Günter Uhl, Geschäftsführer von ProductIP. In seinem Vortrag stellt er seinen Service vor und verspricht somit einen Ausweg, der die Richtlinien-Konformität bei eigenen Produkten und Marken (Verpackungsrichtlinien, Kennzeichnungspflichten, Sicherheitsvorschriften, etc.) beherrschbar macht.

Egal ob Private Label oder Markenhersteller: Onlinehandel bietet für Verkäufer nach wie vor eine großartige Plattform, die im zweiten Teil des Fachforums thematisiert wird.
Unter dem Motto „Händler für Händler: eine Praxissession“ zeigt der Geschäftsführer von MAW Werkzeuge Michael Atug die gängigen Probleme auf, die beim E-Commerce entstehen. Er gibt Tipps, wie man sich gegen Reklamationsbetrug und Rezensionserpressung wehren kann und verdeutlicht Chancen und Erfolge des Online-Handels.
Mit Mark Steier betritt einer der weltweit größten eBay Verkäufer des Jahres 2012 die Bühne. Der Geschäftsführer der Wortfilter.de GmbH lässt sich in die Karten schauen, wie man den Internet-Marktplatz richtig nutzt und worauf es ankommt, wenn man 30.000 Transaktionen pro Monat auf eBay Motors zu jonglieren hat.
Nach den Vorträgen stehen alle Referenten dem interessierten Publikum noch Frage und Antwort.
Das E-Commerce Fachforum findet am 29.09.2016 von 11.00 bis 14.45 statt. Für Aussteller und Besucher der Internationalen Aktionswaren- und Importmesse (27. bis 29.09.) ist das Vortragsprogramm kostenlos. Das ausführliche E-Commerce Fachforum Programm mit Hintergrundinformationen zu den Referenten sowie kostenlose Ticketbestellung für Fachbesucher sind unter www.iaw-messe.de abrufbar.

Sprache wechseln

Suchen