Positiver Trend setzt sich fort bei der IAW-Messe, Europas größter Aktionswaren- und Importmesse

18.03.2011

Auslandsanteil bei Ausstellern und Besuchern erneut gesteigert
Trendseller Product Award geht an das BOZE Watchphone

Köln, 18. März 2011
Auch bei der gerade in Köln zu Ende gegangenen Frühjahrsmesse 2011 hatte die IAW, die Trend- und Ordermesse des Handels für Aktionswaren, Trendartikel und Frequenzartikel in Köln, die Nase gegenüber anderen Fachmessen deutlich vorn. Ob für das kurzfristige saisonale Ordergeschäft, zum Testen neuer Sortimente oder zur Inspiration durch neue Trendartikel: An drei Tagen kamen fast 6.700 Fachbesucher aus rund 50 Nationen, um das vielfältige Angebot von rund 220 Ausstellern auf einer Fläche von 22.000 m² zu begutachten. Die IAW-Messe verzeichnete somit einmal mehr ein Plus, wobei der Trend zu mehr Besuchern aus dem europäischen und weiteren Ausland ungebrochen blieb. Der Auslandanteil bei den Ausstellern stieg auf 56 Unternehmen aus 13 Nationen, entsprechend einem Anteil von 26 %.

Kendy Meinicke vertreibt mit der Firma „PM Euro Trading GmbH“ in Petersberg Restposten, Sonderposten und Werbeartikel aus Fernost und nimmt seit Beginn an der IAW teil. Er sieht in anderen Messen keine Alternativen und weiß die verlässlichen Großaufträge der nationalen und internationalen Händler auf der IAW zu schätzen. Auch Bayhan Deniz, Geschäftsführer der Firma „Textilworld Trade GmbH“ aus Oststeinbeck, zeigte sich bereits nach dem ersten Tag mit den Vertragsabschlüssen sehr zufrieden. „Wir verzeichnen auf der IAW regelmäßig deutlich mehr Bestellungen als auf den regionalen Messen“, stimmt Melanie Otte, Managing Director bei „IKO Import“ aus Neunkirchen, den beiden zu. Aus diesem Grund wird sie mit ihrer Firma auch auf der kommenden Herbstmesse wieder vertreten sein.

Neben der Vielfalt an Produkten stellten Branchenfachleute beim „IAW Trendforum“ neue Impulse und konkrete Lösungen für das Tagesgeschäft vor, die Aussteller und Besucher nach vorne bringen. Auch dieses Mal nahmen viele Interessierte an den Präsentationen wie „Kommen, Zuhören und Umsatz steigern“, „Handel im Wandel – Mehr und besser verkaufen geht immer!“ teil, um praxisorientierte Tipps aus den Bereichen Strategie, Marketing, Werbung und PR zu erhalten. Durch das Trendforum führte TV-Moderator Ralf Kühler mit viel Witz, Charme und Kompetenz. Großes Interesse gab es auch für die neuen Themen im Onlinehandel wie das Groupon-, bzw. DailyDeal-Prinzip, das am zweiten Messetag im Forum zum aktionsgebundenen eCommerce des  zentrada.networks vorgestellt wurde.

Ein weiteres Highlight war die Verleihung des „IAW Trendseller Product Award“, mit dem eine Fachjury Messeprodukte auszeichnet, die das Potenzial zum echten Verkaufsschlager haben. Dieses Mal ist den Mitgliedern der Jury ein Produkt besonders aufgefallen: Das Burg Watchphone der BOZE GmbH aus Kaiserslautern. Der Artikel vereint die Funktionen einer „gewöhnlichen“ Armbanduhr und eines Handys: So ist, je nach Ausführung, das Schreiben von SMSs, die Nutzung des MP3-Players oder das Fotografieren mit der eingebauten Digitalkamera möglich. Die Steuerung erfolgt entweder über stylisch angeordnete Tasten oder über eine Touchscreen. Das Watchphone kann auch kabellos via Bluetooth mit externen Geräten kommunizieren: Auf diese Weise hat man alle Bewegungsfreiheiten und das Handy trotzdem stets griffbereit! Ob mit Vertrag oder Prepaid: Nahezu jede SIM-Karte ist einsetzbar. Die Jury wählte das Watchphone unter anderem aufgrund des hohen Innovationsgrades auf den ersten Platz und somit zum „IAW Trendseller Product 2011“. Die Gewinnerfirma freut sich umso mehr über die Auszeichnung und das entgegen gebrachte Interesse der Besucher, da sie zum ersten Mal auf der IAW vertreten war: Sascha Knohsalla, Vertriebsmitarbeiter der BOZE GmbH, bestätigte einem „durchgehend großen Zulauf“ am Messestand. Näheres erfahren Sie im Internet unter www.burg-watchphone.de

Der zweite Platz ging an den „Snap on Power Griff“ der Firma Vidcom aus Norwegen: Dieser Griff wird als zusätzlicher Hebel an Stielen, zum Beispiel an Schippen, Spaten oder Schneeschaufeln, befestigt und dient als Armverlängerung, um die Arbeit zu erleichtern und den Rücken zu schonen. Eine simple Idee für ein innovatives Produkt. Näheres kann man im Internet unter www.vidcom.no erfahren.

Auf den dritten Platz wählte die Jury das Energie-Armband „Ampli5“: Ampli5 wird wie eine Armbanduhr oder an einer Kette getragen und dient nachweislich dazu, eine Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit zu erzielen. Dieses schafft Ampli5 durch Ausbalancieren und Wiederherstellen des natürlichen Körperenergiefeldes, die sofortige Wirksamkeit ist nachweisbar.   Nähere Informationen gibt es unter www.ampli5-europe.de

Bei diesen und weiteren unzähligen Verkaufsschlagern der IAW Frühjahrsmesse darf man wieder auf die Herbstmesse gespannt sein. Sie wird vom 20. bis 22. September 2011 in der Halle 6 des Kölner Messegeländes stattfinden.

Sprache wechseln

Suchen

10. ‒ 12. März 2020, Köln, Halle 6 und 9

Sichern Sie sich jetzt das kostenlose IAW Dauerticket