IAW eröffnet mit breiter Produktpalette und erstklassigem Rahmenprogramm

11.09.2013

Europas führende Ordermesse für Aktionswaren, Trendartikel und das Volumengeschäft stockt auf. Vom 17.-19. September 2013 findet die IAW in den Hallen 4.2 und 5.2 der Messe Köln statt. Mit 300 Ausstellern aus 20 Ländern bietet die Messe erneut eine Steigerung bei der Produktvielfalt und Internationalität. Überdies wartet die Fachveranstaltung im September mit einem hochaktuellen Rahmenprogramm auf.

„Der Handel steht derzeit vor einem totalen Umbruch“, erklärt Aline Eckstein, Bereichsleiterin beim E-Commerce-Center Köln. „Die Digitalisierung und die damit verbundene Integration mobiler Endgeräte in den Handel revolutionieren die Branche.“ So wurden in 2012 bereits 33 Milliarden Euro im Online-Handel in Deutschland umgesetzt. Damit ist das Marktvolumen im Vergleich zum Vorjahr um knapp 15 Prozent gewachsen – so aktuelle Zahlen des neuen IFH-Branchenreports Online-Handel. Auch für das laufende Jahr gehen die IFH-Experten weiterhin von einem steigenden Marktvolumen aus. Aline Eckstein, die auf der IAW als Referentin des neuen Restposten.de-Forums präsent sein wird, meint, vor diesem Hintergrund sei es umso wichtiger, dass sich der Handel mit innovativen Konzepten neu positioniert.

In diesem Spannungsfeld präsentiert sich die September-IAW mit einem erstklassigen Vortragsprogramm, das genau auf diese Thematik zugeschnitten ist. Mit dem IAW-Trendforum, dem zentrada-Forum und einer neuen Fachveranstaltung von Restposten.de widmen sich erstmalig drei Angebote den aktuellen Themen des Handels. Im Mittelpunkt steht dieses Mal die Digitalisierung des Handels mit ihren Herausforderungen und Chancen. Hochkarätige Referenten wie Elmar Fedderke, GF der Walgenbach GmbH & Co. KG, Kay Lewinsky, renommierter Unternehmer-Coach und Business-Trainer, Stefan Grimm, der Geschäftsführer GKS GmbH / RESTPOSTEN.de und auch Aline Eckstein, ECC Köln, eine Abteilung des Institut für Handelsforschung (IFH) Köln, geben intensive Brancheneinblicke und praxisnahe Tipps.

Besonders spannend wird die aktuelle IAW-Ausgabe auch wegen ihres internationalen Flairs.  Rund 50 Neuaussteller, darunter weitgereiste Unternehmen aus Kanada (Fan Ink Limited und CLT Intern.), Indien (Dream Collections), Tunesien (Graffiti Artdesign SARL) oder China (Lemex Allshine Co., Ltd) bereichern das Angebot der Messe mit umsatzträchtigen Produkten aus ihren Heimatländern. So hat sich der Anteil der Aussteller aus dem Ausland auf einem hohen Niveau von rund 30 Prozent eingependelt.
Die breite Produktpalette und das spannende Rahmenprogramm sorgen bereits im Vorfeld für einen echten Run auf die IAW. Obgleich die zentrale Veranstaltung für den internationalen Handel mit rund 26.000 m² belegter Fläche auf dem größten Areal ihrer Geschichte stattfindet, sind die Hallen 4.2. und 5.2. komplett ausgebucht. Zahlreiche Ticketbuchungen lassen zudem auf einen regen Besucherverkehr hoffen.  Mit Hilfe des umfangreichen Ausstellerverzeichnisses und des interaktiven IAW-Messe Hallenplans, die bereits jetzt online zugänglich sind, können Messebesucher ihren Aufenthalt in Köln im Vorfeld sehr genau planen. So wird die Internationale Aktionswaren- und Importmesse für Aussteller und Fachpublikum wieder zu einem Handelsevent der Extraklasse und die Wiederverkäufer können rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft den Verbraucher mit Trendartikeln und tollen Aktionswaren in die Läden locken.

Sprache wechseln

Suchen