Deutsche und europäische Einkäufer bereiten sich in Köln auf ihre Sommersaison vor

05.12.2013

Im Zentrum der 19. Ausgabe der größten Fachmesse für Aktionswaren und Importartikel stehen im März Saisonartikel rund um die schönsten Monate des Jahres. Aussteller und Einkäufer aus Deutschland, Europa und der Welt treffen sich bei diesem ersten Branchenhighlight des Jahres und bereiten ihr Handelsjahr 2014 vor.

Die wichtigste Ordermesse für Aktionswaren, Trendartikel und das Volumengeschäft öffnet vom 25. – 27. März 2014 in Köln wieder ihre Tore für Branchenprofis aus aller Welt. Der Besuch der Frühjahrsausgabe der Internationalen Aktionswaren- und Importmesse bildet  den Auftakt für die Gartensaison und das Sommergeschäft des kommenden Jahres. Während es draußen noch eher kalt ist, wird es in Halle 10.2 heiß her gehen. Dafür sorgen die über 300 Aussteller aus mittlerweile 20 Ländern. Denn diese haben für ihre Kunden schon die spannendsten Saisonartikel und die neuesten Trends ausfindig gemacht. Zum Zugreifen sollen dabei vor allem die Themenwelten „Garten & Grillen“ und „Outdoor & Camping“ verführen.  Aber auch Dauerbrenner wie Spiel- und Schreibwaren, Textilien oder Haushaltswaren werden auf der 19. IAW keineswegs zu kurz kommen. Zahlreiche Stammaussteller aus diesen Segmenten haben sich bereits große Flächen für ihre Sortimente reserviert und freuen sich auf tolle Abschlüsse. Mit der Rückkehr in Halle 10.2 tragen die IAW-Macher vor allem dem Wunsch vieler Fachbesucher nach kürzeren Wegen Rechnung. Die Ausstellungsfläche verringert sich durch den Umzug in die verkehrsgünstige Halle 10 nur minimal, die Wege von Stand zu Stand werden jedoch durch die kompaktere Aufteilung wesentlich kürzer. So können die Einkäufer ihre Energie bei den Verhandlungen an den Ständen nutzen und nicht für den Fußmarsch dorthin. „Die Frühjahrsmesse 2014 wird ein buntes Handelsfest“, freut sich Ulrich Zimmermann, Geschäftsführer der Nordwestdeutschen Messegesellschaft schon jetzt. „Das bringen natürlich in erster Linie die tollen Sommerprodukte mit sich. Aber auch das faszinierende internationale Flair unserer Messe.“ Mittlerweile ist die Messe mit fast 30 Prozent Ausstellern aus dem Ausland und rund 8.200 Besuchern aus über 61 Ländern ein echter „Melting Pot“. „Diese unterschiedlichen Kulturen machen sich natürlich beim Handeln bemerkbar. Gerade das macht den besonderen Reiz einer so international aufgestellten Veranstaltung wie unserer aus.“
Last but not least bietet die IAW auch wieder ein erstklassiges Rahmenprogramm für alle Handelsprofis. An allen drei Veranstaltungstagen gibt es mit dem IAW-Trendforum, dem zentrada-Forum und dem neuen Forum von Restposten.de hochkarätig besetzte Vortragsveranstaltungen rund um den erfolgreichen Handel.  Schon jetzt ruft das IAW-Messeteam außerdem alle Aussteller auf, sich mit besonders innovativen und Erfolg versprechenden Artikeln für den Trendseller Product Award zu bewerben. Mit dieser begehrten Auszeichnung werden zu Beginn jeder Messe die mutmaßlich umsatzstärksten Trendartikel prämiert. Die Vorbereitungen für die 19. IAW laufen bereits auf Hochtouren. Freie Ausstellungsflächen werden rar. Deshalb sollten sich Unternehmen, die die unglaubliche Bandbreite von Aktionswaren, Importartikeln und preisaggressiven, schnell drehenden Produkten noch nicht für ihren eigenen Umsatz entdeckt haben jetzt beeilen: Das Schnupper-Angebot für Erstaussteller lädt Interessierte ein, die IAW-Welt live und ohne Risiko kennenzulernen. Zu einem geringen Mehrpreis der Standfläche bekommen IAW-Neulinge den Standbau und ein umfangreiches PR-Paket inklusive. Nähere Informationen und die Anmeldeunterlagen für Aussteller bzw. Ticketbestellungen für Fachbesucher können auf der Webseite www.iaw-messe.de abgerufen werden.

Sprache wechseln