Europas größte Aktionswaren- und Importmesse IAW geht mit Aussteller- und Besucherrekord zu Ende

23.09.2011

Zahlreiche neue Aussteller aus dem In- und Ausland bescherten der IAW das breiteste Produktangebot ihrer Geschichte. Der begehrte Trendseller Product Award ging an Lichtblick Sonnenschutzsysteme.

 

Nach drei heißen Messetagen ging die führende Trend- und Ordermesse für Aktionswaren, Trend- und Frequenzartikel, IAW, gestern gleich mit mehreren Rekorden zu Ende. Mit rund 260 Ausstellern aus dem In- und Ausland war die Fachveranstaltung erstmals komplett ausgebucht und verzeichnete eine um 20 % höhere Ausstellerzahl. Dank zahlreicher neuer Unternehmen aus dem Ausland, darunter vor allem die Niederlande, Skandinavien und Großbritannien, avancierte die Messe zu einem internationalen Top-Event der Branche. Mit insgesamt über 7.500 Einkäufern und Branchenexperten kann die Messe zudem einmal mehr einen neuen Besucherrekord vermelden. Mit rund 10 Prozent mehr Kunden als zur Frühjahrsmesse setzte sich auch der Trend zu mehr Gästen aus dem Ausland fort. „Die tollen Zahlen der Herbstmesse belegen, dass sich die IAW als Branchenplattform Nummer eins weiter gefestigt hat“, sagt Ulrich Zimmermann, Geschäftsführer der Nordwestdeutschen Messegesellschaft Bremen-Hannover mbH aus Oldenburg. „Hier können sich die Einkäufer über aktuelle Trends informieren und direkt ordern. Nirgendwo anders können sie ihr Geschäft so komprimiert betreiben.“

„Ich bin mit der IAW schon jetzt sehr zufrieden“, resümierte Top Action – Handelsvertreter Norbert Läufer bereits am ersten Messetag. „Sowohl der Kundenstrom wie auch die bisherige Höhe der Aufträge lassen noch auf viele gute Geschäfte hoffen.“ Auch andere Aussteller zeigten sich erfreut über den Verlauf der Ordermesse. „Wir präsentieren unser Sortiment hier zum ersten Mal“, sagte Henry Holmgren von der schwedischen Firma Robetoy. „Unser Angebot von Spielwaren und Gimmicks findet großen Anklang. Wir konnten bereits zahlreiche vielversprechende Kontakte knüpfen.“ Holmgren und seine Kollegen lobten zudem die gute Stimmung und das Serviceangebot rund um die Messe. „All das sind starke Anreize auch im nächsten Jahr wieder auf der IAW auszustellen.“ Richtig gut verkauft hat die Firma Top Point Schreibwaren. „Unsere Kunden waren so überrascht von dem riesigen Angebot, dass sie gleich an mehreren Messetagen kamen“, sagte Top Point Händler Jörg Knauth.

Den fachlichen Charakter der Messe unterstrich das hochkarätig besetzte IAW-Trendforum. In Dialogforen und Fachvorträgen teilten Branchenkenner und -experten ihr Wissen mit den Messebesuchern und gaben neue Impulse und innovative Lösungen für das Tagesgeschäft. Unter anderem standen die Experten Ulrich Eggert, Eggert Consulting, Tosin A. David, Geschäftsführerin Marcellino’s Academy und Marcel Leeb, Director Marketing & Sales MGM zum Thema „Handel im Wandel – wie wird heute erfolgreich verkauft?“ Rede und Antwort.  Im Fokus des zentrada Forums stand das Schwerpunktthema ‚Sichere Bestell- und Zahlungsabwicklung im Onlinevertrieb‘. Unter dem Motto „Besser geht immer“ erklärten Tosin A. David Geschäftsführerin, Marcellino’s Academy und Manuela Pein, Business Coach, wie man Psychologie und Neuromarketing nutzen kann, um mehr Umsatz zu erzielen.

Die Verleihung des „IAW Trendseller Product Award“ fand unter dem Fachpublikum wieder größtes Interesse. Der Preis ging an die Firma Lichtblick aus Thalwenden. Das Unternehmen hatte sich mit seinem Sortiment von hochwertigen und innovativen Sonnenschutzsystemen um die Auszeichnung beworben. „Mit diesem Produktkonzept bringt Lichtblick Jalousien, Rollos und Co. für Jedermann auf den Markt“, lobte Jurymitglied und TV-Moderator Ralf Kühler. Das Besondere an dem System ist, dass es ganz ohne Bohren direkt am Fensterrahmen befestigt werden kann. Die Fenster werden also nicht beschädigt, ein Aspekt der nicht nur für Hauseigentümer, sondern vor allem auch für Mieter interessant sein dürfte. In der engeren Auswahl für den Award waren 17 Produkte aus den unterschiedlichsten Segmenten. Die Urkunde für den zweiten Platz nahm Jörn Stemmler von der Vagros Stemmler GmbH aus Delmenhorst entgegen. Er war mit der MycroCam, einer Kamera in Feuerzeuggröße, ins Rennen gegangen. Auf den dritten Platz wählte die Jury gleich zwei Produkte. Der Taschenlocher der Firma Top Action aus Schortens überzeugte durch die einfache und praktische Handhabe für Schule und Büro. Ebenfalls mit dem dritten Platz ausgezeichnet wurde der Fernsehsimulator Fake TV der Firma kh-Security aus Haidenrod-Kemel. Das Gerät bietet Schutz vor Gelegenheitsdieben, indem es das Lichtflackern des Fernsehers simuliert.

„Anbieter und Einkäufer zeigten sich ein weiteres Mal überaus zufrieden mit unserer Messe“, sagt Ulrich Zimmermann. „Das ist für uns der schönste Erfolg.“ Der IAW-Chef kündigt an: „Die IAW wird weiter wachsen.“ Die Branche kann sich also schon jetzt auf die IAW Frühjahrsmesse freuen, die vom  20. bis 22. März  2012 in der Messehalle 10.2 in Köln stattfinden wird.

Sprache wechseln

Suchen