29. IAW Messe in Köln
Werbung Haushalt International


25. - 27. Feb. 2019
18. - 20. September 2019

Hans-Günter Grawe

Hans Günther Grawe, Handelskümmerer, IHK Köln Handelskümmerer der Kölner Werbe- und Interessengemeinschaften
Die Idee eines Kümmerers stammt aus dem Kreise der Kölner Werbe-und Interessengemeinschaften (IGs), die mehr Unterstützung für ihre Belange forderten. Ob Themen wie die Verbesserung der Straßenreinigung, Verhinderung von Leerständen in den Einkaufsstraßen oder die Verschönerung von Grünanlagen: Der Bedarf für Unterstützung für die meist ehrenamtlich engagierten IG-Vertreter ist groß. Auch in der Dialogplattform Einzelhandel beim Bundeswirtschaftsministerium wurde die Idee eines Kümmerers aufgegriffen und als Modell empfohlen.
Diese Anregungen haben die IHK Köln und das Institut für Handelsforschung (IFH) aufgenommen und starten nun gemeinsam ein Pilotprojekt.
Zentrale Aufgabe des Handelskümmerers ist es, die Vernetzung der Werbe- und Interessengemeinschaften voranzutreiben und ihre Anliegen zu bündeln. Aus der Vernetzung heraus soll eine aktive IG-Gemeinschaft entstehen, die Handlungsbedarfe formuliert und die gemeinsame Initiativen anregt.  Als eines der ersten Betätigungsfelder bietet der Handelskümmerer gemeinsam mit der IHK Köln eine Faktensammlung für IGs an. Hier werden systematisch die Problemlagen in den Einkaufsstraßen der Veedeln, wie zum Beispiel Leerstände, Müll oder Baustellen, erfasst. Dieses Dokument dient im Anschluss als Gesprächsgrundlage für einen Dialogprozess mit der Stadtverwaltung und der Kommunalpolitik, mit dem Ziel die identifizierten Problemfelder zu beheben. Die Aktivitäten des Handelskümmerers werden vom Institut für Handelsforschung evaluiert und auf seine Wirksamkeit hin untersucht. Unterstützt wird dieses Projekt durch die IHK, Köln, IFH, Köln, Handelsverband Nordrhein-Westfalen, Handwerkskammer zu Köln, DEHOGA, Nordrhein, BVMW, Köln, Stadt Köln.
© 2018 eVision Internet Service